Rübig begrüßt Abschluss der Nabucco-Verhandlungen

Utl.: 200 Mio. Euro EU-Förderung im Europaparlament bereits durchgesetzt

 

Brüssel, 7. Juli 2009 (ÖVP-PD) Der Energiesprecher des ÖVP-Europaklubs im Europäischen Parlament, Dr. Paul Rübig, gratulierte heute Bundesminister Reinhold Mitterlehner zum erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen über die Nabucco-Pipeline. "Nabucco ist eines der wichtigsten Projekte für die Sicherung der Energieversorgung in Europa. Gerade Österreich hat an diesem Projekt ein besonderes Interesse und ist über die OMV federführend in die Realisierung eingebunden. Der positive Verhandlungserfolg und die bevorstehende Unterzeichnung des Abkommens wird einen wesentlichen Impuls für die heimische Wirtschaft bringen und Arbeitsplätze sichern", so Rübig. ****

 

Im Europäischen Parlament hatte sich Rübig sowohl im Industrie- als auch im Budgetausschuss für die Festlegung einer EU-Förderung für das Nabucco-Projekt eingesetzt. "Gemeinsam mit der EVP-Fraktion konnte ich im Rahmen der Verhandlungen über den European Recovery Plan zur Belebung der Wirtschaft eine Förderung in Höhe von 200 Mio. Euro für dieses wichtige Projekt der Energieversorgung durchsetzen. Mit dem Abschluss der Verhandlungen können die Arbeiten an der Pipeline beginnen, ich hoffe auf eine zügige Fertigstellung", so Rübig abschließend.

 

Rückfragen:

Dr. Paul Rübig MEP, Tel.: +32-2-284-5749 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

oder

Mag. Philipp M. Schulmeister, EVP-ED Pressedienst, Tel.: +32-475-79 00 21 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Additional information